Herbergsuche 2019

Trag in die Welt nun ein Licht
Unter diesem Motto hat die Kolpingjugend heute Abend die Herbergssuche gestaltet. Im Garten der Familie Brecklinghaus erlöschten alle Lichter.
Das Licht prägt im Advent unser religiöses Brauchtum.
Unsere Texte sprechen von Jesus, als denjenigen der Licht in unsere Welt bringt. Wir entzünden die Friedenslichter, damit das Licht Jesu wieder neu in uns hell wird. Wenn ich das Dunkle aushalte, und dabei die Hoffnung nicht verliere.

 

 

Wenn ich das Dunkle lebe, und trotzdem die Liebe leben lasse.

Wenn ich das Dunkle achte, weil ich Teil des Dunklen bin.

Wenn ich mich in das Dunkle hineinbegebe aus Mut zum Leben.

Dann leuchtet mitten im Dunkeln ein Licht, das den Weg weist.

Dieses Licht ist Jesus Christus.

So wurde der Garten mit jedem Licht wieder heller.

 

Morgen suchen Maria und Josef Herberge in der Kita St. Remigius – Hovesath, Nina Winkel Straße 60. Herzliche Einladung

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen